Hör auf Dich klein zu machen!

Du bist, was Du glaubst!

Wie oft schon haben wir uns das Leben schwer gemacht mit Gedanken wie :“Ich kann das nicht“, „Ich bin nicht gut genug“ oder „Die Anderen können das viel besser“. Diese Sätze sind Glaubenssätze, die in unserem Unterbewusstsein gespeichert sind. Diese Gedanken wurden uns in den jungen Jahren unseres Lebens eingeimpft und wir glauben sie bis heute. Wir haben sie von unseren unmittelbaren Bezugspersonen erhalten, seien es die Eltern, die Großeltern, Geschwister usw. Auch unsere Liebsten hatten diese unbewussten Glaubenssätze und sie haben sie an uns weitergegeben. Sie konnten allerdings nichts dafür, da es ihnen ja nicht bewusst war, also sei ihnen auch nicht böse! 

Du ziehst an, was Du denkst!

Die Konsequenzen, die diese Glaubenssätze nach sich ziehen, sind fatal. Sie führen dazu, dass…

  • Du Dich Menschen gegenüber die über sich selbst denken, dass sie alles schaffen können, minderwertig und schlecht fühlst.
  • Du Dinge, die Du schon immer gerne mal machen wolltest nicht machst, weil Du glaubst, dass Du es nicht hinbekommen wirst.
  • Du nicht Dein volles Potential lebst, weil Du nicht an Deine Größe glaubst.
  • Dein Selbstwertgefühl kleiner ist als Du es verdienst,
  • Dich unzufrieden fühlst, weil Dir in Deinem Leben etwas fehlt.
  • Du Dich nicht komplett fühlst, weil Deine Seele sich nichts sehnlicher wünscht als anderen Menschen mit dem zu dienen, was Du gut und wahrscheinlich besser als jeder andere Mensch kannst.

Das sind Folgen, die Dich davon abhalten, der Mensch zu sein, der Du sein könntest, wenn Du in Deiner vollen Kraft stehen würdest. Menschen, die an ihre Schöpferkraft glauben, wissen, dass sie in dieser Welt etwas bewirken können und sie leben ihre Talente aus.

Du ziehst in Deinem Leben genau das an, was Du glaubst. Wenn Du denkst, ich kann das nicht, dann wirst Du es nicht können. Wenn Du glaubst, ein Anderer ist besser als Du, dann wird der Andere immer bessere Ergebnisse erzählen als Du. Und vor allem wirst Du immer die Menschen treffen, die Dir diese Glaubenssätze widerspiegeln und die Dir das Gefühl geben, dass Deine Überzeugungen stimmen.

Wie Du negative Glaubenssätze ändern kannst

Willst Du wirklich für den Rest Deines Lebens so weitermachen? Du hast ein Recht darauf, glücklich zu sein und Du hast ein Recht auf Erfolg! Und es gibt eine Möglichkeit, aus diesen negativen Überzeugungen auszubrechen. Du kannst das schaffen!

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Du Dir alle Gedanken aufschreibst, die Dich davon abhalten, die Dinge zu tun, von denen Du träumst, die Du Dir sehnlichst wünschst und von denen Du tief in Deinem Inneren ganz genau weißt, dass sie Dich glücklich machen würden. Was denkst Du, wenn Du über Deinen Traum nachdenkst? Nimm Dir einen Zettel und einen Stift und schreibe alle Gedanken einmal auf!

Diese Übung dient dazu, die Gedanken in das Bewusstsein zu rufen, die bislang unbewusst für Dich waren. Wenn es uns bewusst ist, welche Glaubenssätze uns an unserer wahren Größe hindern, dann können wir sie leichter verändern.

Und nun nimm all diese Gedanken und sage Dir ein für allemal!

„STOP!!! Moment mal!!! Das, was da steht, sind Gedanken, die ich irgendwann einmal von meinen Liebsten übernommen habe! Aber sie stimmen nicht! Für mich passen diese Gedanken ab heute nicht mehr! Ich bin etwas wert und ich kann meine Träume leben!“

Sage diese Sätze so oft es geht. Es ist dabei nicht wichtig, ob Du sie laut aussprichst oder ob Du sie nur denkst. Wiederhole diese Sätze jeden Tag. Stell Dich, wann immer es geht, vor den Spiegel, schau Dir selbst in die Augen und sage diese Sätze! Dein Unterbewusstsein wird sich wahrscheinlich erst mal etwas wehren, weil da etwas Neues im Anmarsch ist :-). Es hat jahrelang diesen Glauben über Dich selbst wie einen Schatz bewahrt. Deshalb kann es sein, dass Du Dich etwas mulmig fühlst, wenn Du die oben genannten Sätze sagst oder denkst. Das ist völlig normal. Nimm dieses Unwohlsein einfach als ein Zeichen von etwas Neuem an und akzeptiere es. Es wird mit der Zeit besser, versprochen!

Dein Unterbewusstsein wird irgendwann anfangen zu glauben, was Du ihm sagst. Du wirst mit der Zeit stärker und Dein Selbstwertgefühl wird sich verbessern. Übe täglich und sei geduldig mit Dir! Neue Dinge brauchen Zeit! 

Komm in Deine Größe

Die Veränderung dieser Glaubenssätze führt dazu, dass

  • Du anfängst an Dich selbst zu glauben
  • Du Dich selbst besser kennenlernst, indem Du Dir Deine Gedanken bewusst machst
  • Du Dich traust, Dinge zu tun,  die Du bisher nicht getan hast
  • Du Deine eigenen Talente und Fähigkeiten an Deine Mitmenschen weitergeben kannst
  • Du zufriedener und glücklicher wirst, weil Du damit anfängst, Dein Leben so zu gestalten, wie Du es Dir wünschst.

Wenn Du jetzt denkst,  super, genau da will ich hin, dann übe und arbeite an Dir selbst. Du wirst dafür belohnt und Dein Lebensgefühl wird irgendwann einzigartig sein.